Ā«Hat dein Feind Hunger, so speise Ihn mit Brot, hat Er Durst, so gib Ihm Wasser zu trinkenĀ»
Bild Bild Bild Bild Bild

Mitgliedschaft im Mahanajim

Probezeit

Jedes neue Mitglied durchläuft zuerst eine Probezeit von 3 Monaten. In dieser Zeit werden
das persönliche Verhalten sowie der Einsatz im Training geprüft. Der Ausschluss eines Mitgliedes in der Probezeit kann jederzeit, begründungslos und mit sofortiger Wirkung erfolgen.

Für Trainingskleider, wie Trainingsanzug, T-Shirt und Frottiertuch etc. ist jedes Mitglied selbst verantwortlich. Während der Probezeit werden Boxhandschuhe von der Schule zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf dieser Frist muss sich jeder Schüler eine eigene Schutzausrüstung anschaffen.

Sonntag Workshops

Der Sonntag ist Tag der offenen Tür. Jeder ist willkommen, und kann an einem der verschiednen Workshops teilnehmen. Mitglieder bei denen der Sonntag nicht im Abonnement enthalten ist, müssen den Workshop separat entgelten.
(Bitte voranmelden)

Personaltraining / Seminare

Das Personaltraining sowie sämtliche Seminare sind in keinem der Abonnements enthalten und sind zusätzlich zu buchen und zu entgelten. (Bei Interesse einfach nachfragen)

Preise Abonnements

Möchtest Du von den Vorteilen einer Mitgliedschaft profitieren?

Falls du dich für eine Mitgliedschaft interessierst, kannst du dich mit dem hier verlinkten Anmeldeformular für ein Jahresabonnement anmelden

Anmeldeformular herunterladen

Mahanajim Nutzungsbedingungen

1. Das Mitglied verpflichtet sich, die erlernten Techniken nur im äussersten Notfall und
ausschliesslich zur Selbstverteidigung anzuwenden. Zur Unfallverhütung dürfen die Techniken auch unter Freunden nicht weitergegeben werden. Wir bitten die Mitglieder, interessierte
Freunde in die Schule mitzunehmen für ein unverbindliches Probetraining, da wir hier die dafür nötige Schutzausrüstung haben und alles unter der Aufsicht eines Trainers geschieht.

2. Wir dulden keinerlei Gewaltausbrüche oder sonstige unkontrollierte Aggressionen!
Untereinander hat sich jeder zu jedem stets freundschaftlich und respektvoll zu verhalten,
Sticheleien, Provokationen etc. werden nicht akzeptiert! Nach einer persönlichen Verwarnung, wird im Wiederholungsfall mit sofortiger Wirkung die Mitgliedschaft aufgelöst

3. Ebenso kann aus triftigen Gründen (wie z. B. unsportliches Verhalten, Missbrauch der erlernten Techniken, Diebstahl etc.) ein Mitglied jederzeit aus der Schule ausgeschlossen
werden. Bei gesetzeswidrigem Verhalten erwartet ein solches Mitglied auch eine
Strafanzeige seitens der Schule sowie des Geschädigten. Als Folge eines Ausschlusses
entfällt jegliches Recht auf Rückerstattung des Kursbeitrages.

4. Aus Sicherheitsgründen und zum Wohle der Schule kann jederzeit ein Strafregisterauszug
verlangt werden.

5. Jegliche Sachbeschädigungen gegenüber der Schule, ihren Räumlichkeiten sowie deren
Einrichtungen und sämtlichem zur Verfügung gestellten Trainingsmaterial etc. werden auf
Kosten des Verursachers behoben.

6. Die Sportschule haftet nicht bei Verlust von Wertsachen, Kleidungsstücken, Bargeld etc.
An der Kasse können Schlüssel für die vorhandenen Schliessfächer bezogen werden.
Jeder ist selbst für seine persönlichen Gegenstände verantwortlich.

7. Die Trainingszeiten können von der Trainingsleitung zeitlich und räumlich verschoben
werden. Das Training kann z. B. auch im Freien oder in anderen Trainingsräumlichkeiten
stattfinden.

8. Sämtliche Trainingsgeräte und Waffen dürfen nur durch instruierte Mitglieder benützt
werden. Niemand darf ohne Aufsicht mit den Gewichten oder Waffen trainieren. Zur eigenen
Sicherheit wird das Waffen- und Gewichtstraining nur unter Aufsicht eines dafür vorgesehenen Trainers ausgeübt.

9. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages nimmt das Mitglied zur Kenntnis, dass im Verlaufe
des Trainings Verletzungen erlitten werden können. Das Mitglied ist verpflichtet, selbst für
ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen.

10. Die Sportschule lehnt jede Haftung bei jeglichen Verletzungen ab. Mit der Unterzeichnung
dieses Vertrages verzichtet das Mitglied ausdrücklich auf jeglichen Schadenersatz oder
Genugtuungsforderungen gegenüber der Schule, des Inhabers, des Personals sowie ihren
Mitgliedern.

Hausordnung

  • Während den Kurszeiten haben sich nur aktiv am Training beteiligte Mitglieder im Gym
    aufzuhalten. (Wir möchten keine Zuschauer). Wer nicht im Training involviert ist und uns
    trotzdem besuchen möchte, ist am Sonntag, am Tag der offenen Tür, herzlich willkommen. (Ausnahmen nach Absprache möglich)
  • Wir erwarten von jedem Mitglied Respekt und Disziplin voneinander, sowie Ordnung und
    Wertschätzung gegenüber der Schule. Wir schätzen die Ruhe während dem Training und
    möchten uns konzentrieren. Unnützes oder lautes Geschwätz ist nicht erwünscht.
  • Auch rund um das Gebäude wird Anstand und Ruhe erwartet. Es wird von den Mitgliedern verlangt, sich vor und nach dem Training nicht vor oder um das Gebäude herum aufzuhalten, sondern direkt ins Gym zu kommen oder nach Hause zu gehen. (aus Rücksicht vor unseren Nachbarn).
  • Strassenschuhe sind nur vom Treppenhaus bis in die Garderobe erlaubt (grauer Boden).
    Als Sportler benützen wir die Treppe und nicht den Liftaufzug, was uns als ein optimales Vor-Aufwärmen dient. Falls der Warenlift aus notwendigen Gründen benutzt werden muss, bitte die Lift Türe immer schliessen, da sonst der Lift für andere Mieter blockiert ist.
  • Sämtliche Einrichtungen sowie Trainingsutensilien werden achtsam und nur wie angeordnet benutzt (Bei Unsicherheit nachfragen, bevor einfach etwas gemacht wird). Jedes Mitglied trägt Verantwortung und Sorgfaltspflicht. Falls etwas beschädigt wird oder einem etwas Beschädigtes auffällt, so ist dies unverzüglich einem Trainer oder dem Personal zu melden.
  • Die Mitglieder sind nicht berechtigt den Küchenbereich zu betreten, nur befugtes Personal darf sich dort aufhalten. Die gesamte Theke ist kein Abstellplatz für Trainingsutensilien oder Sonstiges, sondern dient Mitgliedern und Besuchern zur Verpflegung. In der gesamten
    Sportschule dürfen nur Getränke und Nahrungsmittel konsumiert werden, die von der Sportschule verkauft werden, ausgenommen davon ist normales Mineralwasser.
    Essen und Trinken ist nur an der dafür vorgesehenen Theke erlaubt.
  • Wir legen grossen Wert auf Abfalltrennung und erwarten von unseren Mitgliedern die dafür vorgesehenen Abfallbehälter zu benützen. (Glas, Pet, Alu, Karton)
  • Die sanitären Anlagen sind stets sauber zu halten und wieder ordentlich zu verlassen. Die Mitglieder, welche die Duschbenützung abonniert haben, bitten wir jedes Mal nach dem
    Duschen das Glas und die Platten mit dem Scheibenwischer abzuziehen, die Türe nach dem duschen geöffnet zu lassen und die Lüftung einzuschalten. Der Whirlpool ist privat und wird
    nicht benutzt.
  • Drogen, Alkohol sowie auch Raucherwaren sind bei uns verboten. Da wir sehr viel Wert auf eine gesunde Ernährung und einen natürlichen Muskelaufbau legen, sind auch sämtliche Aufbaupräparate, leistungssteigernde Substanzen sowie auch Proteinshakes, Tabletten oder Ähnliches bei uns strikt untersagt. Wer für solche Produkte wirbt oder sie heimlich konsumiert kann mit sofortiger Wirkung aus der Schule ausgeschlossen werden.
  • Jedes Mitglied hat sich an die Regeln zu halten und wird darum gebeten, andere bei
    fehlbarem Verhalten darauf hinzuweisen. Bei wiederholtem Verstoss gegen die Regeln
    werden Mitglieder verwarnt, bei gravierenden Fällen wie zum Beispiel Diebstahl etc. sofort aus der Schule ausgeschlossen und unter gegebenen Umständen auch rechtlich verfolgt.

Trainingsordnung

  • Jedes Training findet unter der Leitung des dafür vorhergesehenen Kursleiters statt.
    Nur instruierte Trainer sind berechtigt Anderen etwas vorzuzeigen und sie zu unterrichten.
    Sollte ein Mitglied aus gesundheitlichen oder anderen wichtigen Gründen das Training unterbrechen müssen ist dies umgehend dem Kursleiter mitzuteilen.
  • Von den Mitgliedern wird Pünktlichkeit erwartet. Da wir in der Gruppe trainieren werden wir nicht verspätet mit dem Kurs beginnen. Vor jedem Training hat sich jedes Mitglied
    ausreichend aufzuwärmen, verspätete Mitglieder wärmen sich selbständig auf.
    (mind. 20 min. einlaufen und dehnen).
  • Wir legen Wert auf einen respektvollen Umgangston. Wir begrüssen uns gegenseitig vor
    jedem Training und nehmen auf Anliegen Anderer Rücksicht. Jedes neue Mitglied wird
    freundschaftlich in die Gruppe aufgenommen und willkommen geheissen, jedes bereits
    aktive Mitglied stellt sich persönlich vor. (Dies soll während dem Aufwärmen geschehen).
  • Die Trainingsmatten dürfen nur mit frischen Socken oder gewaschenen Füssen betreten werden. (Von der Garderobe bis zur Trainingsfläche sind Bade-Latschen zu benützen). Hallenschuhe sind ausschliesslich für Krafttraining auf der roten Fläche erlaubt.
  • Kampfsport ist Kontaktsport, deshalb erwarten wir die nötige Körperhygiene, frische
    Trainingskleider, gewaschene Füsse und geschnittene Finger-und Fussnägel. Auch für
    andere Kursangebote sind frische Trainingskleider und frische Socken eine
    Selbstverständlichkeit sowie ein Frottiertuch für den Schweiss und ein frisches T-Shirt für
    nach dem Training.
  • Sicherheit ist uns wichtig, deswegen sind die vorgeschriebenen Schutzausrüstungen wie
    z. B. ein geprüfter Mund- und Handschutz Pflicht. Die Trainingskleidung sollte keine
    Reissverschlüsse, Knöpfe etc. aufweisen, um Mitglieder vor Verletzungen und das Inventar vor Schäden zu schützen. Auch Schmuck wie z.B. Ketten, Ohr- und Fingerringe etc. können
    ernste Verletzungen verursachen und haben immer vor dem Trainingsbeginn abgelegt zu werden. Auch andere Gegenstände wie Mobiltelefone, Schlüssel etc. sind entweder in der Garderobe oder an der Theke zu deponieren.
  • Jedes Mitglied hat sich aktiv am Kurs zu beteiligen und wir erwarten die dafür nötige
    Disziplin und Selbstbeherrschung. Gespräche die nicht zum Training beitragen, sind
    während der Trainingszeit nicht erwünscht. Was wir reden soll dem Training für Körper und Geist dienen und uns nicht von unserem Ziel ablenken.
  • Kraftgeräte werden nicht während des Kurses benützt. Anschliessend am Gruppentraining dürfen die Geräte benutzt werden, soweit das einzelne Mitglied genügend instruiert worden ist oder über eine Freigabe zur eigenen Nutzung verfügt. Sämtliche Trainingsgeräte werden vor der Benützung mit einem frischen Frottiertuch abgedeckt und nach dem Training mit den dafür vorgesehenen Reinigungstüchern gereinigt.
  • Nach dem Training sind die Mitglieder selbst für Ordnung verantwortlich, Boxhandschuhe und andere Trainingsausrüstungen werden selbständig aufgeräumt. Es werden keine
    Trainingskleider, Frottiertücher etc. herumliegen gelassen.
    Die Trainingshalle wird stets sauber und ordentlich verlassen.
  • Bei Abwesenheit, Verletzung oder Krankheit etc. werden die Mitglieder gebeten, den
    Kursleiter vorgängig darüber zu informieren, wenn sie nicht oder nur bedingt am Training
    teilnehmen können.